Blütenblätter rosa

Yoga

Yoga ist ein ganzheitlicher Ansatz, der Körper, Geist und Seele in Einklang bringt. Die Körperübungen (Asanas) verbessern das Zusammenspiel von Körper, Geist und Seele durch einen kontrollierten Atem und Konzentration. Angestrebt wird eine verbesserte Vitalität und gleichzeitig eine Haltung der inneren Gelassenheit.

Nach traditioneller Auffassung, die wissenschaftliche und spirituelle Elemente vereinigt, soll Yoga durch die Kombination von Körperhaltungen, Bewegungsabläufen und inneren Konzentrationspunkten die Körperwahrnehmung fördern.

stimulieren die Lebensenergie (Kundalini), so dass sie beginnt, durch die Sushumna innerhalb der feinstofflichen Wirbelsäule zu den Chakren (Energiezentren) aufzusteigen.

Grundsätzlich hat Yoga nachweislich einige positive Effekte sowohl auf die physische als auch auf die psychische Gesundheit. Yoga kann unter Umständen verschiedene Krankheitsbilder lindern, etwa Durchblutungsstörungen, Schlafstörungen, nervöse Beschwerden (Angst und Depression), chronische Kopfschmerzen sowie Nacken und Rückenschmerzen.

In meinen Stunden lege ich viel Wert auf Entspannung, Dehnung und Erhalt eines gesunden Körpers. Die eigene Körperwahrnehmung steht im Mittelpunkt. Die Auswahl der Asanas orientiert sich an Gesundheit, Entspannung und Wohlbefinden und weniger an Sport und Leistung.